Installation und Konfiguration der Servereditionen (SE) von FinePrint und pdfFactory / pdfFactory Pro


 

Installation Server:

Downloaden Sie die selbstinstallierende EXE-Datei (siehe Demo-Download) auf Ihren Windows-Server. Starten Sie die Datei um mit der Installation zu beginnen. Hinweis: Soll FinePrint in einer Terminal Server Umgebung mit oder ohne Citrix MetaFrame installiert werden, muss der Terminal Server nicht in INSTALL-Modus versetzt werden.

 

Folgendes passiert bei der Installation auf einem Server:

Druckertreiber für Windows 2000/XP/Vista/Win 7 werden auf dem Server installiert.

Druckertreiber werden installiert und eine "Druckerfreigabe" für Client-Zugriff wird erstellt.

Das Programm wird zum Einsatz auf dem Server selbst vollständig installiert.

 

Installation Client:

Nachdem SE auf dem Server installiert ist, können angeschlossene Nutzer SE durch Herstellung einer Verbindung zum freigegebenen Drucker, entweder über die "Netzwerkumgebung" oder dem "Neuer-Drucker-Assistenten" im Drucker-Ordner, installieren. Terminalserver-Clients können den SE-Drucker automatisch nutzen, da er automatisch vom Server übernommen wird.

 

Installation Laptop/Notebook:

Eine SE-Client-Installation kann in eine Einzelplatzanwendung, die keine Netzwerkanbindung benötigt, umgewandelt werden. Hierzu gehen Sie im Programm zur Registerkarte "Einstellungen" und legen Sie mit "Neuen (Drucker) erstellen" einen neuen Drucker an. Dieser wird als Einzelplatzdrucker ohne Netzwerkanbindung erstellt. Anschließend löschen Sie den bisherigen Drucker aus dem Druckerordner. Hinweis: Für diese Umstellung benötigen Sie Administratoren-Rechte.

 

Automatische Client-Updates:

Client-Installationen der Servereditionen werden nach einem SE-Update auf dem Server automatisch aktualisiert. Diese Updates werden allerdings erst nach dem Neustart des Client-Rechners oder eines "Logins" eines neuen Nutzers durchgeführt, um Netzwerkbelastung möglichst gering zu halten.

 

Lizenzverwaltung:

SE erlaubt die Verwaltung der gekauften Lizenzen bzw. Kontrolle der rechtmäßigen Nutzung. SE erlaubt ferner die Überwachung des Programmeinsatzes. Die Einstellungen hierzu werden erreicht über den Druckerordner, Rechtsklick auf den SE-Drucker und Auswahl von "Druckeinstellungen". Administratoren-Rechte und lokale Anmeldung auf dem Server sind Voraussetzung für die Lizenzverwaltung. Von einem Client-Rechner oder während Fernzugang über Terminal Server drücken Sie die STRG-Taste während Sie "Druckeinstellungen" im Druckerordner wählen (Administratoren-Rechte vorausgesetzt).

 

Konfiguration:

Neben der oben beschriebenen Registerkarte "Lizenzverwaltung" finden Sie die Registerkarte "Benutzeroberfläche", über die dieselbe eingestellt werden kann. Durch entfernen des Optionshäkchens vor dem entsprechenden Bedienelement, wird die Anzeige desselben unterdrückt. Diese Einstellungen können Sie vor dem Speichern mit der Schaltfläche "Test" überprüfen.

 

Unregistrierte Version:

Die Version zum Download ist eine unregistrierte Version. Sie ist nicht zeitlich begrenzt, jedoch wird eine Registrierungsaufforderung in jedes Blattes gedruckt. Bei Registrierung erhalten Sie eine Seriennummer, die die Download-Version für die Anzahl der gekauften Lizenzen freischaltet und die Sharewareeinschränkung aufhebt.

 





  Copyright by DataPerform GmbH